Räuber der Nordsee

Räuber der Nordsee
Autor:
ohne Angabe
Verlag:
Schwerkraft-Verlag
Erscheinungsjahr:
2016
Spielerzahl:
2 bis 4 Spieler
Empf. Alter:
ab 14 Jahre
Spieldauer:
ca. 70 Minuten
Spieltyp:
Brett-/Tischspiel
Kategorie:
Wirtschafts- / Aufbauspiel
Anspruch:
Strategie-/Taktikspiel
Zielgruppe:
Strategen
:
Durchschnittliche Bewertung:
1111/40

"Schulnote": 2.71 | 14 Bewertungen

Beschreibung

Das Ziel in Räuber der Nordsee ist, den Häuptling zu beeindrucken und so am Spielende die meisten Siegpunkte zu haben. Siegpunkte werden hauptsächlich durch Plündern von Siedlungen und Darbringungen an den Häuptling erlangt. Dabei ist wichtig, wie die Spieler ihre Beute nutzen. Das Spiel endet, wenn entweder 1 Festung verbleibt, alle Walküren entfernt oder alle Darbringungen gemacht wurden.

Im Laufe des Spiels stellen die Spieler in ihrem Heimatdorf Mannschaften zusammen. Dazu besuchen sie mittels eines innovativen Arbeiter-Einsetz-Mechanismus abwechselnd die verschiedensten Häuser im Dorf. Zu den Häusern gehören unter anderem: ein Langhaus, eine Ratshalle, die Rüstkammer, die Silberschmiede und viele mehr. Haben sie eine Mannschaft zusammen, brechen sie zum Plündern auf und überfallen Klöster, Häfen und Festungen.

Die unterschiedlichen Mannschaftsmitglieder bringen den Spielern dabei verschiedene Vorteile. Zu diesen Dorfbewohnern gehören unter anderem: der Raufbold, ein Totengräber, Marodeure, der Kartograph, Barbaren, Späher, Kriegsherren und vieles mehr. Nicht zu vergessen: die einzigartigen Helden.

Die gemachte Beute setzen Spieler im weiteren Spiel nutzbringend ein oder bringen sie für Siegpunkte als Sets dem Häuptling dar.

Bestandsstatus

  • Spiel-Nr. 6332 | Reserviert für Spieletreffs | verliehen